Tagesablauf

Tagesablauf in den Vormittagsgruppen

7:45 Uhr

Die Vormittagsgruppen öffnen um 7.45 Uhr. Beim Ankommen soll sich jedes Kind persönlich willkommen fühlen und bekommt so viel Zeit, wie es zum Ankommen braucht. In der Freispielzeit bis ca. 9.30 Uhr können die Kinder den Raum erkunden und ihr Spiel frei wählen. Es werden gemeinsam Bücher angeschaut, in der Puppenküche gespielt, gemalt oder im Bewegungsbereich geschaukelt und geklettert.

9:30 Uhr

Wenn alle Kinder eingetroffen sind und die ersten Kinder signalisieren, dass sie Hunger haben, beginnt das Frühstück. Die Kinder und Fachkräfte sitzen gemeinsam am gedeckten Tisch und beginnen das Essen mit einem gemeinsamen Tischspruch. Wer noch keinen Hunger hat oder etwas zu Ende machen möchte, darf später hinzukommen. In der Regel passiert dies ganz schnell.

10:00 Uhr

Nach dem Frühstück verstauen die Kinder ihre Reste in ihren Dosen und Taschen und dürfen sich im Bad selbstständig die Hände waschen.

10:15 Uhr

Wenn alle Kinder im Raum wieder ihren Aktivitäten nachgehen, schauen die pädagogischen Fachkräfte, welches Kind eine frische Windel benötigt und wechseln diese. Die Großen gehen auf die Toilette und die Kleinen dürfen mit Hilfe oder alleine die Leiter zum Wickeltisch hinaufklettern. Auch hier richten sich die pädagogischen Fachkräfte nach den Wünschen des Kindes, beispielsweise ob das Kind im Stehen und Liegen gewickelt werden möchte.

11:00 Uhr

Der verbleibende Vormittag wird nach Wetter und Befindlichkeit der Kinder gestaltet. Im Gruppenraum können die Kinder mit unterschiedlichen Farben und Materialien experimentieren oder sitzen und singen gemeinsam im Singkreis. Die Kinder können außerdem zu ihren individuellen gewohnten Schlafenszeiten schlafen gehen. Oftmals unternehmen die Gruppen kleine Ausflüge in die nähere Umgebung oder gehen in den anliegenden Garten. Im Garten finden die Kinder neben einem Sandkasten, Klettermöglichkeiten vor und im Sommer können sie viel mit dem Element Wasser experimentieren.

12:00 Uhr

Zwischen 12 Uhr und 12.30 Uhr werden die ersten Kinder abgeholt.

12:30 Uhr

Die Kinder, die zur verlängerten Öffnungszeit bleiben, essen gemeinsam ihr selbst mitgebrachtes Mittagessen. Auch hier wird das Essen mit einem Tischspruch begonnen. Nach dem Essen und Händewaschen dürfen die Kinder den Raum und seine Möglichkeiten erkunden.

13:30 Uhr

Die Kinder werden zwischen 13:30 Uhr und 13:45 Uhr abgeholt.

Tagesablauf in der Nachmittagsgruppe

14:00 Uhr

Die Nachmittagsgruppe beginnt um 14 Uhr. Je nach Wetter und Planung werden die Kinder im Garten oder im Gruppenraum begrüßt. Beim Ankommen soll sich jedes Kind persönlich willkommen fühlen und bekommt so viel Zeit, wie es zum Ankommen braucht.

14:15 Uhr

In der Freispielzeit können die Kinder den Raum erkunden und ihr Spiel frei wählen. Es werden gemeinsam Bücher angeschaut, in der Puppenküche gespielt, gemalt oder im Bewegungsbereich geschaukelt und geklettert. Ebenso können die Kinder bei der Zubereitung der Vespermahlzeit helfen.

15:30 Uhr

Zwischen 15:30 Uhr und 16:00 Uhr oder wenn die ersten Kinder signalisieren, dass sie Hunger haben, beginnt die Vespermahlzeit. Die Kinder und Fachkräfte sitzen gemeinsam am gedeckten Tisch und beginnen das Essen mit einem gemeinsamen Tischspruch. Wer noch keinen Hunger hat oder etwas zu Ende machen möchte, darf später hinzukommen. Zum Vesper bereiten die Fachkräfte, oftmals mit Hilfe der Kinder, ein abwechslungsreiches und vielfältiges Essensangebot zu. Dadurch können die Kinder verschiedene Konsistenzen und Geschmäcker kennenlernen und eigene Vorlieben entwickeln.

16:15 Uhr

Wenn alle Kinder wieder im Raum ihren Aktivitäten nachgehen, schauen die pädagogischen Fachkräfte, welches Kind eine frische Windel benötigt und wechselt diese. Die Großen gehen auf die Toilette und die Kleinen dürfen mit Hilfe oder allein die Leiter zum Wickeltisch hinaufklettern. Auch hier richten sich die pädagogischen Fachkräfte nach den Wünschen des Kindes, beispielsweise ob das Kind im Stehen und Liegen gewickelt werden möchte.

16:30 Uhr

Der verbleibenden Nachmittag wird nach Wetter und Befindlichkeit der Kinder gestaltet. Im Gruppenraum können die Kinder mit unterschiedlichen Farben und Materialien experimentieren oder Sitzen und Singen gemeinsam im Singkreis. Die Kinder können außerdem zu ihren individuellen gewohnten Schlafenszeiten schlafen gehen. Oftmals unternehmen die Gruppen kleine Ausflüge in die nähere Umgebung oder gehen in den anliegenden Garten. Im Garten finden die Kinder neben einem Sandkasten, Klettermöglichkeiten vor und im Sommer können sie viel mit dem Element Wasser experimentieren.

18:00 Uhr

Die Kinder werden bis 18 Uhr abgeholt.